Das nächste Jahr in der A-Klasse Büdingen war wiederum ein voller Erfolg für unseren jungen und kleinen Verein. Bei Saisonschluß wurden wir Vizemeister hinter Düdelsheim. Durch diese sportlichen Erfolge hatten wir sehr großen Zuspruch und es gab weitere Eintritte von neuen Mitgliedern.

In den nächsten Spieljahren in der A-Klasse hatten wir immer einen Platz in der oberen Hälfte der Tabelle. Größere sportliche Erfolge blieben uns leider versagt weil der Mangel an Nachwuchs zu groß war. Unser damaliger Sportplatz lag zu dieser Zeit in der alten Gemarkung des Flugplatzes (heutige Waldsiedlung). Weil dieser Sportplatz zu weit vom Ort gelegen war konnten wir nach Rücksprache mit der Gemeinde den jetzigen Tennenplatz (damals ein guter Rasenplatz) im Jahre 1958 errichten und dort den Spielbetrieb aufnehmen.

Alle angefallenen Arbeiten auf beiden Anlagen wurde nur durch Eigenhilfe im Verein erbracht. Zu unserem ersten größeren feierlichen Auftritt, das
10jährige Vereinsbestehen im Jahre 1961, war der Platz soweit hergerichtet, dass die komplette Anlage in Eigenhilfe eingezäunt und die Errichtung des damaligen Sportheimes noch im Rohbau erstellt werden konnte. Nur durch sparsames wirtschaften im gesamten Verein konnte diese Leistung erbracht werden.

Die Austragung eines 2tägigen Turniers auf Grund unseres 10jährigen Bestehens war für den Verein ein großer finanzieller Erfolg. Die Eröffnung begann mit einem Werbespiel des damaligen Landesligavereins RotWeiß Frankfurt. Die beiden Turniertage konnten wir als sportliche Erfolge verbuchen obwohl die Vorbereitungen mit dem Aufbau des Festzeltes sehr verheißungsvoll begannen, dachte keiner, dass wir uns am Ende noch so gut aus der Affäre ziehen würden. Am Tage zuvor hatte es pausenlos geregnet, so daß wir das Zelt mit einer 10 cm hohen Sägemehlschicht ausfüllen mußten. Zu Beginn des Turniers wurden noch aus Sammellöchern das Wasser vom Sportplatz entfernt.

Startseite         <--zurück        lesen sie weiter -->